Die Geburt eines Kindes ist ein einschneidendes Erlebnis in jeder Familie. Oftmals werfen die neuen Rollen und Aufgaben für die Eltern viele Fragen auf. Schon zum frühestmöglichen Zeitpunkt, kurz vor oder nach der Geburt, so sieht es der neuartige Ansatz des Projekts „Babylotse“ vor, sind Hilfe und Beratung gefragt und wirksam. Wenn die jungen Familien schnell den Weg zu passenden Angeboten und Unterstützung finden, können zusätzliche Belastungen frühzeitig vermieden werden. Da die Babylotsinnen, alle qualifizierte Pädagoginnen oder Sozialarbeiterinnen, direkt auf Station arbeiten, gibt es für die Eltern keine Wege und keine Wartezeiten. Bei Bedarf begleiten die Babylotsinnen die Eltern z.B. ins Familienzentrum oder in die Beratungsstelle. Der ursprünglich in Hamburg entwickelte Ansatz wurde von der Crespo Foundation und der Stiftung Polytechnische Gesellschaft nach Frankfurt geholt und vom Frankfurter Bezirksverband des Deutschen Kinderschutzbundes operativ umgesetzt. Die BHF-BANK-Stiftung unterstützt mit einer Standortförderung am Uniklinikum die Ausweitung des Beratungsangebots auf die gesamte Stadt Frankfurt.