Aktuell

Die Teilnehmer des Jugendperformance-Wettbewerbs UNART 2017/18 stehen fest

 

Die Jurys des Jugendwettbewerbs für multimediale Performances UNART in Frankfurt, Hamburg, Berlin und Dresden haben aus den eingegangenen Bewerbungen 28 Gruppen ausgewählt, die jetzt in die Entwicklung ihrer Performances starten. Der Performance-Wettbewerb bietet Jugendlichen zwischen 14 und 20 Jahren die Chance, ihre Themen mit Mitteln des Theaters, mit Video, Musik und Tanz auf die Bühne zu bringen. Etwa 1000 Jugendliche haben seit Beginn von unart mitgemacht. Alle Teilnehmer_innen werden von Künstlern_innen gecoacht. Schauspiel Frankfurt, Thalia Theater Hamburg, Staatsschauspiel Dresden und Deutsches Theater Berlin zeigen die Performances der Jugendlichen auf ihren Bühnen. Zum Abschluss findet 2018 das BEST OF UNART mit zwei ausgewählten Gruppen aus jeder Stadt in Berlin und Hamburg statt.

 

 

www.unart.net

 

 

Weiterlesen …

Modellprojekt Familienstart ist nur Regelangebot des Jugendjobcenters Frankfurt

 

Das Frankfurter Jugendjobcenter hat den im Rahmen des Modellprojekts FRANKFURTER FAMILIENSTART zusammen mit der BHF BANK Stiftung entwickelten und erprobten Betreuungs- und Vermittlungsansatz für Alleinerziehende in sein Regelangebot integriert. Zwei speziell für die Betreuung von jungen Müttern ausgebildete sozialpädagogische Fachkräfte verstärken jetzt die Leistungspalette des Jobcenters. Sie sorgen dafür, dass sich die psychosoziale Situation der zumeist weiblichen Alleinerziehenden bessert, dass diese eine gute Bindung zu ihrem Kind aufbauen und sie für sich selbst eine Bildungs- und Berufsperspektive entwickeln können und im Idealfall eine Stelle finden.

Weiterlesen …

Open Frame Award beim Filmfestival goEast vergeben

 

Mit der feierlichen Preisverleihung in der Wiesbadener Caligari FilmBühne ging am Dienstag, 2. Mai, die 17. Ausgabe von goEast - Festival des mittel- und osteuropäischen Films erfolgreich zu Ende. Mehr als 12.000 BesucherInnen sorgten bei dem vom Deutschen Filminstitut veranstalteten Filmfestival für volle Kinos und intensive Lectures, Diskussionen und Talks.

 

Der Frankfurter Künstler Aleksandar Radan, Absolvent der Hochschule für Gestaltung Offenbach, gewann in dem von der BHF-BANK-Stiftung geförderten Wettbewerb für Experimentalfilm und Videokunst den Open Frame Award in Höhe von 5.000 Euro für den Film IN BETWEEN IDENTITIES (Deutschland 2016), in dem das Publikum fast voyeuristisch Spielcharaktere in einer virtuellen Welt betrachtet.

 

Weiterlesen …

FRANKFURTER POSITIONEN - FESTIVAL FÜR NEUE WERKE mit großem Erfolg zu Ende gegangen

 

Mehr als 1.800 Gäste besuchten die LANGE NACHT DER SOZIALFORSCHUNG im MMK Museum für Moderne Kunst in Frankfurt, mehr als 1.000 Gäste waren bei der Eröffnung der Ausstellung Ed Atkins. Corpsing anwesend. Insgesamt neun Uraufführungen und neue Werke in den Sparten Theater, Performance, Musik, Tanz und Bildende Kunst, präsentiert im Künstlerhaus Mousonturm, im Schauspiel Frankfurt, im Frankfurt LAB und im MMK Museum für Moderne Kunst, stießen auf großes Interesse.

 

Die überwiegend ausverkauften Vorstellungen der neuen Werke boten viel Anlass, kontrovers zu diskutieren und auch verschiedenste Facetten des Festivalthemas ICH RELOADED – DAS SUBJEKT IM DIGITALEN NETZ zu entdecken.

 

Weiterlesen …