Die gemeinnützige BHF-BANK-Stiftung wurde Ende 1999 gegründet und verfügt über ein Stiftungsvermögen von gut 24 Mio. Euro. Sie dient der Förderung mildtätiger, kultureller und wissenschaftlicher Zwecke. Die Stiftung konzentriert ihre Mittelvergabe auf Projekte in Deutschland in folgenden Sachgebieten:

Im Rahmen der Mildtätigkeit liegt der Schwerpunkt bei der Hilfe für alte Menschen sowie der Hilfe für Kinder und Jugendliche.

Im Rahmen der Wissenschaft unterstützt sie vor allem Forschungsvorhaben mit sozialpolitischem Hintergrund.

Im Rahmen der Kultur fördert sie vorrangig die zeitgenössischen Künste (Literatur, Musik, bildende und darstellende Kunst), die ästhetische Bildung und den künstlerischen Nachwuchs.

Ziel der Aktivitäten der Stiftung ist es, auf diesen Gebieten Initiativen zu fördern, die für das gesellschaftliche Leben in Deutschland zukunfts- und richtungweisende Anstöße geben können. Dahinter steht der Versuch, in privater Initiative und in Zusammenarbeit mit kompetenten Partnern neue, auch unkonventionelle Konzepte mit zu entwickeln und zu unterstützen, die für die Befassung mit gesellschaftlichen Themenstellungen, Sichtweisen und Problemlagen kreatives Potential freisetzen.